Häufigkeit: Wer kann AML bekommen?

Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 4.100 Menschen an AML – meist in höherem Lebensalter.1 Jeder Zweite ist bei Diagnosestellung schon älter als 70 Jahre. AML können aber auch Kinder, Jugendliche oder jüngere Erwachsene bekommen.2 Frauen erkranken ebenfalls etwas seltener an einer AML als Männer.2

 

Sie sind Arzt und möchten mehr über AML und aktuelle Therapiemöglichkeiten erfahren?
Dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind Patient und möchten mehr über das Leben mit AML erfahren? Dann besuchen Sie AbbVie Care.
 

Aussichten: Ziele der AML-Behandlung

Die AML ist keine einheitliche Erkrankung. Es existieren zahlreiche Unterformen (Subtypen), die sich durch ihre Aussichten auf Heilung (Prognose) unterscheiden und unterschiedlich behandelt werden. In vielen Fällen kann die Krankheit zurückgedrängt werden. Man spricht hier auch von Remission.1,2

Ein wichtiges Ziel ist es, eine möglichst "komplette Remission" zu erreichen. Das bedeutet, dass sich das Blutbild normalisiert, keine AML-Symptome mehr auftreten und im Knochenmark weniger als 5 % Blasten (Leukämiezellen) nachweisbar sind.1,2

Aber auch für Patienten, die keine komplette Remission erreichen, gibt es Behandlungsmöglichkeiten, um wertvolle Lebenszeit bei möglichst guter Lebensqualität zu gewinnen.

Therapie: Wie wird die AML behandelt?

Die Behandlung der AML erfolgt immer individuell. Welche Therapie in welcher Intensität in Frage kommt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie unter anderem vom Alter und von den Begleiterkrankungen des Patienten, sowie vom Subtyp und von der Zyto- und Molekulargenetik der AML.1

Zu den Eckpfeilern der AML-Therapie gehören

  • die Chemotherapie,
  • die Blutstammzelltransplantation
  • und die zielgerichtete Therapie.

Darüber hinaus können Begleitbehandlungen die Beschwerden der AML und die Nebenwirkungen der Tumortherapie lindern.

Neue Perspektiven für AML-Patienten

Die Behandlungsmöglichkeiten der AML haben sich in den vergangenen Jahren für viele Patienten deutlich verbessert. Neuartige zielgerichtete Therapien sind in der Lage, bestimmte Merkmale von Leukämiezellen zu erkennen und diese gezielt zu bekämpfen. Davon können auch Patienten profitieren, für die eine intensive Chemotherapie zu belastend wäre.

Sie möchten mehr erfahren?

Sie sind Arzt und möchten mehr über AML und aktuelle Therapiemöglichkeiten erfahren?
Dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind Patient und möchten mehr über das Leben mit AML erfahren? Dann besuchen Sie AbbVie Care.


Weitere interessante Informationen

Leitliniengerechte Therapie
der AML

Neue Perspektiven in der
AML-Therapie

Veranstaltungen und Neuigkeiten rund um die AML

  1. Röllig C, Beelen DW, Braess J, et al. DGHO-Leitlinie: Akute Myeloische Leukämie (AML); 2021. Verfügbar unter www.onkopedia.com/de/onkopedia/guidelines/akute-myeloische-leukaemie-aml/@@guideline/html/index.html. [11.08.2021].
  2. Yiallouros M. Akute meloische Leukämie (AML); 2021. Verfügbar unter www.kinderkrebsinfo.de/sites/kinderkrebsinfo/content/e9031/e9035/e9952/e13948/AML-Langinfo16042021_ger.pdf. [13.08.2021].