• {%brandMenuItems%}
    • {%itemName%} {%arrowSpan%}
        {%subBrandMenuItems%}
    • {%itemName%} {%arrowSpan%}
        {%productMenuItems%}
    • {%selfProduct%}
      • {%languages%}

    • Wir machen einen echten Unterschied für die Gesundheit von Millionen Menschen

      Wir sind spezialisiert auf die Erforschung und Entwicklung innovativer neuer Therapien für einige der schwersten und komplexesten Erkrankungen der Welt. Heute schon stellen wir Medikamente für viele Krankheiten bereit, bei denen der medizinische Bedarf groß ist und die Behandlungsmöglichkeiten eingeschränkt sind.

      Erfahren Sie mehr über den Therapiebereich der Ophthalmologischen Erkrankungen:

      Uveitis

      Der Verlauf einer Uveitis kann je nach Form akut verlaufen und von begrenzter Dauer sein oder einen chronischen Verlauf nehmen. Der Beginn der Erkrankung kann plötzlich auftreten oder schleichend. Die Symptome einer Uveitis hängen von der jeweiligen Krankheitsform ab. Dazu können neben einer verschwommenen Sicht auch das Sehen von Schlieren oder Flocken gehören. Oft kann eine eingeschränkte Sehschärfe ein erstes Zeichen einer Uveitis sein. Es wird differenziert zwischen infektiöser und nicht-infektiöser Uveitis. Bei Kindern tritt die Uveitis häufig in Kombination mit einer Juvenilen Idiopathischen Arthritis auf.2


      Quellen

      1. Pan J, et al. Curr Allergy Asthma Rep. 2014;14(1):1-8
      2. Deutsche UVEITIS Arbeitsgemeinschaft DUAG e.V., https://duag.org/formen-der-uveitis.html, Stand: 03.02.2020

      DE-HUM-200010